{genäht} Jeans in koralle und die Frage der Motivation

Vor zwei Wochen habe ich euch erklärt, welche Fehler ihr beim Jeans nähen auf jeden Fall vermeiden solltet. Bei der neuen Jeans hab ich mich dann an meine eigenen Ratschläge gehalten und sie ist schon sehr viel besser geworden. Happy End?
Leider nicht. Wäre ja auch zu einfach. Problem diesmal: Die Hose ist zu groß. Ich habe – warum auch immer – meine alten Schnittmusterteile benutzt und die Hose in Größe 10 genäht. Da ich aber seit letztem Herbst ein bisschen abgenommen habe, hatte ich mir alles neu ausgedruckt und in Größe 8 zugeschnitten. Die mintfarbene Hose war die erste in Größe 8, außer den Änderungen in der hinteren Mitte passte die Größe recht gut.

Jeans in koralle

Jetzt habe ich also in Größe 10 zugeschnitten und fertig genäht. Ich habe auf möglichst alle Details geachtet und bewusst sauber gearbeitet. Die Absteppungen am Reißverschluss habe ich drei Mal wieder aufgetrennt, bis sie mir gefielen. Ich bügelte an dieser Hose mit Sicherheit mehr, als an den letzten drei Nähwerken zusammen. Wollte mir selbst beweisen, dass ich es kann. Ich versuchte noch ein paar kleine Anpassungen, hatte aber bei mehr als 2 cm Angst, die Passform zu verhunzen.

Jeans in koralle

Am Ende war die Hose natürlich einfach nur zu groß. Und ich hatte komplett die Motivation verloren, alles nochmal aufzutrennen und zu recherchieren, wie ich die Hose am besten um eine Nummer verkleinere. Ein mit Vorfreude ausgesuchte Stoffe, viele Stunden Arbeit und dann ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis. Und diesmal einfach nur aus anfänglicher Unachtsamkeit.
Trotzdem habe ich sie einmal für die Fotos angezogen. Leider habe ich aber schon diesen paar Minuten gemerkt, dass sie wirklich überall rutscht und somit zu unbequem ist. Schade!

Jeans in koralle

Es ärgert mich echt! Ich mochte diesen leichten Jeansstoff in diesem leuchtenden Koralle total gern und hatte mich schon so auf die Hose gefreut.
Und jezt?
Wer hat einen guten Ratschlag, einen informativen Link oder einfach nur ein bisschen Motivation für mich übrig?

Ich mach dann erstmal mit was anderem weiter. Hier ist endlich der Frühling da, der sich schon fast wie Sommer anfühlt. Da hat man doch Lust auf ein paar leichte Tops und Shirts. Oder einfach nur aufs Faulenzen in der Sonne. 😉 Genau das ist nämlich erstmal der Plan für’s Wochenende. Ein bisschen abschalten (nicht nur den Laptop) und genießen!

Genießt das sonnige Wochenende und bis Montag!

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Katha,

    Das ist echt ärgerlich, dass dir die Hose zu groß geraten ist. Das sollte aber machbar sein. Entweder schaust du Mal im Internet ob du zu dem Thema was findest (habe da schon von Annähern gelesen, die helfen sollen) oder du gehst Mal zu einer/ einem Profi-Schneider/in und fragst da Mal nach ob er/sie dir da Tipps geben kann! Im aller schlimmsten Fall würde ich das sogar vom Profi machen lassen, damit es dann auch wirklich passt…

    Ich hoffe du findest eine Lösung!

    LG LadyD.

    Antworten

    • Danke!
      Handwerklich ist es bestimmt machbar. Ich muss nur die Lust finden, mich darum zu kümmern. Aber danke für deine guten Tipps!

      Antworten

  2. Hallo Katha,
    Das ist echt schade, dass es wieder nicht geklappt hat. Heftest du die Hose denn einmal komplett vorher? Das hat bei mir bei meinen (ok, bisher nur 2) Hosen wirklich geholfen. Ich hab dann alle Änderungen gemacht bis ich sicher war, dass es passt und dann alles wieder aufgetrennt und fertig genäht. Beim Bund hab ich manchmal mehrmals zuschneiden müssen, bis alles so saß, aber das hat sich gelohnt. Ich hoffe du gibst nicht auf! Die Farbe von der Hose finde ich übrigens ganz toll!
    Liebe Grüße, Nina

    Antworten

    • Danke für deinen netten Kommentar!
      Bei dieser Hose, die ich ja von vorne herein ein Größe zu groß zugeschnitten hatte, habe ich nicht geheftet. Da hatte ich ja schon irgendwann aufgegeben. Sonst mache ich das auch. Der Bund ist noch etwas, was mir zu schaffen macht. Da werde ich beim nächsten Mal auch etwas genauer hinsehen.

      Liebe Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.