Bananenmarmelade im Bauwagen

Als ich Anfang des Jahres plötzlich die Welt des Blog-Lesens für mich entdeckte, war für mich klar: Irgendwann will ich das auch mal probieren! :)
Diese Zeit beginnt heute.
Ich weiß nicht, was man in einen ersten Blogeintrag so schreiben sollte, deswegen erzähle ich einfach mal, was euch hier erwarten wird :)
Der Name „Bananenmarmelade im Bauwagen“ verbindet zwei der schönsten Dinge meiner Kindheit miteinander. Das Marmeladekochen mit Papa und meine Lieblingsfernsehserie Löwenzahn. Diese beiden Dinge (und bestimmt auch noch andere) haben mich bis heute geprägt und  werden Hauptinspiration dieses Blog sein.
Ich probiere gern Dinge aus und würde am liebsten alles selbst machen. Über diese Versuche, Holzwege und Ergebnisse möchte ich in diesem Blog berichten.
Hier schonmal ein kleiner Einblick in meine kreative Welt:

Ich nähe…
Meine erste selbstgenähte Handtasche
ich häkel…
kleine Äpfelchen
ich verschönere…
einfarbige T-shirts sind langweilig
 ich knete…
jede Menge Nudeln
 ich drucke…
ein neuer Stehordner für meine Landlust-Sammlung
Und immer begleitet mich dabei ein furchtbares Chaos! ;)
Ich hoffe, es wird euch hier gefallen :) Jetzt wusel ich mich erstmal durch meine Projekte der letzten Tage und schau mal, was ich euch zuerst vorstellen mag!
Bis die Tage! (Oder schon heute nachmittag, weil ich grad richtig Lust hab, auszuprobieren, was man hier so alles machen kann… ;) )

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blog

3 Kommentare

    1. Danke :)
      Ja, ab und zu überkommt es mich und ich stehe den ganzen Tag in der Küche. :D Ich finde selbstgemachte Nudeln schmecken einfach besser. Aber da sie im Supermarkt so billig sind, lohnt sich der Arbeitsaufwand ohne Nudelmaschine kaum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.