#myspringessentials: Erstes Outfit und neuer Stoff

Ich komme voran. Ich danke allen ganz herzlich, die mir bei meiner Farbfindung geholfen haben. Dank euch habe ich mich da nun endlich festlegen können und dann am Samstag auf dem Stoffmarkt in Hannover gezielt nach grauen, mintfarbenen und pastellgelben Stoffen gesucht. Das war witzigerweise der entspannteste Stoffmarktbesuch seit langem. Hier das Ergebnis:

IMG_2343Unijersey in anthrazit, mint, grau und hellgelb. Dazu Bündchen in mint, Ringeljersey in dunkelblau und Totenkopfjersey in dunkelgrau. Und einen Jerseycoupon mit Hüten! Ich weiß, es ist türkis, aber ich fand die Hüte einfach sooo toll, dass der unbedingt mit musste! Wird vermutlich einfach ein gemütliches Chiller-Shirt draus. :)

Nach dem Stoffmarkt war ich noch kurz in der Stadt und fand noch drei farblich perfekt passende Gürtel und zwei Nagellacke. Daran konnte ich dann selbstverständlich nicht vorbeigehen. ;) So langsam nimmt das hier alles Gestalt an. Und weil heute schon so ein super frühlingshafter Tag war, hab ich mich mal in der ersten Kombination meiner ausgewählten Essentials versucht.

outfit2

Das Outfit enthält keine selfmade-Teile, ich wollte es euch aber trotzdem zeigen, da es eigentlich nur aus Basics zusammengesetzt ist. Ich trage eine graue Jeans, eine weiße Bluse und ein hellgrauen Blazer. Dazu einen der neuen Gürtel in mint, ein graues Tuch mit weißen Punkten und graue Chucks dazu. Und um die Sonnenbrille bin ich heute natürlich auch nicht drumherum gekommen.^^

outfit1

Ein bisschen Farbe kam aber trotzdem ins spiel. Den gelben Nagellack habe ich gleich ausprobiert. Auf den Bildern gefällt er mir jetzt richtig gut, beim Auftragen war ich noch ein bisschen skeptisch. Zu dem mintfarbenen Gürtel hätte ich wohl aber zuerst den mintfarbenen Nagellack testen sollen… ;)

outfit3

Für mich ist dieses Outfit ungewöhnlich hell, aber ich bin sehr begeistert davon! Ich denke, ich habe die richtigen Farben für mich gewählt. Bis die Osterferien beginnen, möchte ich meine neue Garderobe komplett haben. Zwei Teile habe ich schon genäht, ein paar andere schwirren noch unkonkret in meinem Kopf herum. Ich habe also noch fünf Tage Zeit, die restlichen Ideen zu nähen und nochmal alle Basics durchzugehen und zu schauen, ob alles so harmoniert, wie es soll. Und dann gilt ab nächsten Mittwoch: #myspringessentials im Praxistest!

Ich werde es wohl nicht schaffen, alle Bestandteile meiner Frühlingsgarderobe einzeln abzulichten, aber ich zeige euch bald die neuen selbstgenähten Teile und hin und wieder auch ein komplettes Outfit! Wenn euch das überhaupt interessiert?

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

        Schreibe einen Kommentar

        Pflichtfelder sind mit * markiert.