{genäht} Meet & Sew – Rückblick auf ein grandioses Wochenende

Heute komme ich endlich dazu, vom vorletzten Wochenende zu berichten.
Lange habe ich mich gefreut und die Tage gezählt, bis es endlich losging. Nun ist alles schon wieder vorbei.
Vom 2.-4. Dezember war ich in Berlin, um gemeinsam mit 16 anderen nähbegeisterten Mädels zum letzten Buchstaben der 12 Letters of Handmade Fashion zu nähen. Selmin von Tweed & Greet und Fee von fairy likes haben da eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt!

page3

Ich habe bisher ja relativ selten andere Blogger getroffen und war im Vorhinein dann doch auch etwas aufgeregt, wie es sein wird. Einige Blogs der Teilnehmer lese ich nämlich regelmäßig und da ist es irgendwie schon toll, den Menschen dahinter kennen lernen zu dürfen!
Und neben diesem Bloggerding freute ich mich sehr darauf, Menschen zu treffen, die meine Nähleidenschaft teilen.

Wie die beiden kreativen und produktiven Tage abgelaufen sind, könnt ihr in den schönen Berichten von Selmin, Bine und Fredi schon nachlesen.

12lettersmeetandsew-tweedgreet-27

Fredi hat außerdem für die Veranstaltung eine kleine Illustration angefertigt. Super schön und einfach super passend. Ich hab mich in den zwei Tagen absolut wie in einer anderen Galaxie gefühlt. An nichts anderes, als ans Nähen denken zu müssen und einfach vor sich hinarbeiten zu können. Ich war total produktiv und habe alles geschafft, was ich mir vorgenommen hatte. Sonntag Mittag habe ich sogar ncoh ein Weihnachtsgeschenk für den Herzmann begonnen.

12lettersmeetandsew-tweedgreet-47

page2

page1

Neben dem Nähen war es besonders toll, in der Pause bei einem Kaffee immer jemanden zum Quatschen zu treffen, der auch gerade Pause macht. Und einfach mal mit jemandem über Online-Stoffkäufe, die Einrichtung des Nähzimmers, die Investition in eine Overlock und über die Exotik unseres Hobbys im Freundeskreis zu sprechen. Lange zu sprechen. Und sich verstanden fühlen und einfach nicht aufhören zu können. :D

12lettersmeetandsew-tweedgreet-94

Hach, schön :)
Wer sein Projekt rechtzeitig beenden konnte, hat den Sonntag nachmittag noch zum Fotos machen genutzt. werfen. Lisa hat einen ziemlich coolen karierten Latzrock genäht und Fredi eine Bluse und einen Sweater, die sie im Lagenlook trägt. Ich habe unter anderem einen Blazer genäht, den ich nochmal gesondert in einem Post zeigen werde. Inklusive Erklärung, was das mit dem L zu tun hat ;)

12lettersmeetandsew-tweedgreet-119

Alles in allem war das Wochenende eine schöne Erfahrung, es war toll, euch alle kennengelernt und zu haben und ich würde mich sehr freuen, wenn die Aktion “12 Letters Of Handmade Fashion” in 2017 irgendeine Fortsetzung findet!

Habt eine schöne dritte Adventswoche!

2 Kommentare

  1. Hallo Katha,

    das klingt ja toll :) in so einer kleinen Runde hat man ja auch die Möglichkeit, sich kennenlernen zu können :) erinnert mich ein wenig an unsere Nähtreffen in meiner Gegend.
    Danke für deinen Bericht, war schön ihn zu lesen!

    Viele Grüße
    Ramona

  2. Pingback: L wie Lieblingsschnitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.