Permalink

1

{Rezept} Asiatisches Gemüsecurry mit Reis

Ich bin schon seit Jahren ein Fan der asiatischen Küche, besonders der japanischen und auch der vietnamesischen. Allerdings ist das mit dem Selberkochen oft so eine Sache. Für mein Sushi hab ich schon ein gutes Rezept gefunden, sodass ich das gern mal zu Hause mache. Aber z.B. an eine Soße mit Erdnuss oder Zitronengras, wie ich sie beim Vietnamesen am liebsten mag, hab ich mich noch nicht herangetraut.

Dafür aber an ein Curry. Ohne Rezept und ganz spontan. Und es ist super geil geworden, wenn ich das mal so sagen darf ;)

Mein Lieblingsrezept für das beste asiatische Gemüsecurry der Welt! Was nicht fehlen darf: Süßkartoffeln und Kichererbsen. Lecker!

Du brauchst folgende Zutaten:

  • Brokkoli
  • Möhren
  • Süßkartoffel
  • Lauchzwiebeln
  • Kichererbsen aus der Dose
  • Kokosmilch
  • Gewürze (ich verwende Curry und Garam Masala)
  • Öl

Ich kann leider keine genauen Mengenangaben machen, da ich alles pi mal Daumen zusammengekippt habe. Ich habe aber nur eine Dose Kokosmilch verwendet und es sind am Ende drei große Portionen dabei herausgekommen.

So habe ich es gemacht:

Zuerst den Reis aufsetzen. Dann das Gemüse waschen und klein schneiden. Etwas Öl in eine Pfanne geben und das Gemüse leicht anbraten. (Den Brokkoli habe ich erst später dazugegeben, weil ich nicht wollte, dass er zerbröselt.) Dann großzügig Curry und Garam Masala über das Gemüse geben und ein bisschen weiterbraten. So entfalten sich die Aromen besser, hab ich mal irgendwo gelesen ;) Danach die Dose Kokosmilch dazugeben und gut umrühren, sodass sich sie Gewürze auflösen. Auf niedriger Stufe leicht köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Eventuell muss auch noch nachgewürzt werden.

Bei mir waren Reis und Curry dann ziemlich zeitgleich fertig. Perfektes Timing!

Mein Lieblingsrezept für das beste asiatische Gemüsecurry der Welt! Was nicht fehlen darf: Süßkartoffeln und Kichererbsen. Lecker!

Supergeil.

Zwei Tage habe ich davon gegessen, die letzte Portion habe ich eingefroren für faule Tage. Das koche ich auf jeden Fall bald wieder. Und dann probiere ich auch andere Gemüsesorten aus. Tofu würde sich bestimmt auch gut darin machen. Da kann man ganz experimentierfreudig sein :)

Mein Lieblingsrezept für das beste asiatische Gemüsecurry der Welt! Was nicht fehlen darf: Süßkartoffeln und Kichererbsen. Lecker!

Da fällt mir gerade ein, mit Obst wäre das doch bestimmt auch ganz geil. Und in meiner Fensterbank liegt noch eine Mango! Ich bin dann mal in der Küche….

1 Kommentar

  1. Hey Katha! :)

    Danke für deine lieben Worte! Du hast recht – ich fühle mich bereits jetzt schon viel wohler hier auf WordPress :)
    Ach – ich finde, man braucht keinen Filofax um seinen Kalender schön zu gestalten, ich freu mich natürlich trotzdem riesig über das Geschenk von meiner Schwester :)))

    Also Currys und ich.. das ist so eine Sache. Entweder schmecken sie bei mir wirklich wirklich gut oder so richtig richtig schlimm :D Das ist immer so ein bisschen Glückssache bei mir ;)

    Liebe Grüße,
    Anne <3

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.