{12 Letters Of Handmade Fashion} Rock und Blazer

Guten Morgen und Fröhliche Weihnachten!
Nachdem der Regen gestern nachmittag kurz pausierte und ich mit dem Herzmann, Rock und Blazer schnell hinters Haus geflitzt bin, um Fotos zu machen, gibt es nun gerade noch rechtzeitig einen Post mit meinem Ergebnis zum Dezemberbuchstaben!

Blazer

Nachdem das „L“ mir lange Kopfzerbrechen bereitete, entschied ich mich ein lange geplantes Projekt mit nach Berlin zu nehmen. Ich hatte einen tollen Stoff vom Stoffmarkt, der in meinem Kopf sofort zu einem kurzen gerade Rock und einem schicken Blazer wurde. Das „L“ würde sich dann schon finden, dachte ich.

Rock

Blazer

Der Blazer ist ein soweit ich weiß nicht mehr erhältliches Schnittmuster von SpitUp and Stilettos und heißt Gabrielle. Ungefüttert und schnell zu nähen. Die Passform stimmt, auch wenn die Schultern für mich ein wenig weit sind.

Der Rock ist von Burda und hätte eigentlich gar kein Schnittmuster benötigt. Das Rockteil besteht aus drei Trapezen, oben gibt es einen schmalen Bund. Geschlossen wird der Rock mit einem nahtverdeckten Reißverschluss und einem kleinen Knopf.

Rock

Während des Wochenendes in Berlin habe ich beide Teile fertig genäht, ohne Futter und ohne komplizierte Details war das absolut kein Problem. Der Stoff ist für den Blazer leider etwas sehr steif und ließ sich schlecht in Form bügeln. Der Beleg klappt daher manchmal ein bisschen nach außen, aber nun gut. Ich habe versucht, den Kragen mit ein paar Handstichen an Ort und Stelle zu halten, so sitzt jetzt alles trotzdem recht gut.

Rock

Der Rock ist im Original ein ganzes Stück länger, ich habe ihn per Augenmaß um etwa 10 cm gekürzt, zwei Zentimeter weniger hätte aber auch gereicht. Dafür ist mir der nahtverdeckte Reißverschluss auf Anhieb geglückt und ich habe einen perfekt passenden kleinen schwarzen Knopf in meinem Fundus gefunden.

Blazer

Rock

Beide Kleidungsstücke fügen sich einzeln super in meine Garderobe ein und werten sie zusätzlich ein wenig auf. Auch wenn ich sonst im Alltag eher legere gekleidet bin, mag ich den etwas schickeren Stil und habe den Blazer die letzten Tage öfter mal in der Schule getragen. Bequem und macht gleichzeitig was her.

Blazer

Zur Anprobe habe ich mal beide Teile zusammen angezogen und musste sofort an Professor Umbridge denken :D So toll ich beide Teile einzeln finde, zusammen gehen sie gar nicht…

Und das „L“?

Lässige Kombi? Ladylike? Das (vor-)letzte Projekt in 2016? Oder doch einfach das lange geplante und endlich ungesetzte Projekt?
Irgendwie passt das ja alles ein bisschen :)
Ich wünsche euch drei wunderschöne Feiertage im Kreise der Familie!

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.