Und zu guter Letzt: Tatütas.

Einen letzten Post zu meiner Weihnachtsmarktnäherei müsst ihr noch aushalten ;)
Morgen zum MeMadeMittwoch gibt es dann was ganz tolles (finde ich zumindest^^). Ich sag nur eins: HAFENKITZ! <3
Ich weiß, daran scheiden sich die Geister. An den Tatütas. Die einen halten sie für das Unnötigste, was je genäht werden könnte, andere nutzen sie täglich.
Ich gehöre zur zweiten Gruppe, ich mag einfach nicht, wenn ich immer mit der Taschentuchverpackung herumknistern muss. Daher hab ich in der Handtasche immer ein gefülltes Tatüta :)
Daher hab ich auch für ein Markt ein ganz paar wenige genäht. Nach diesen fünf Stück war Schluss, weil diese Friemelei mich genervt hat. Dieses Eckenabnähen, ständig versäubern… Bäh.^^ Ich mach das irgendwie überhaupt gar nicht mehr gerne. Keine Ahnung, wieso. Anfangs hat mich das gar nicht so gestört…
Zwei hab ich mit Schrägband ausgestattet, die anderen hab ich einfach 2 cm größer zugeschnitten und dann umgenäht. Am besten gefallen mir die beiden Täschchen, die ich mit Webband verziert habe. Macht irgendwie gleich viel mehr her, als das Schrägband find ich.
Mal sehen, ob in den nächsten Wochen noch welche dazukommen, oder ob es dabei bleibt. Für’s erste ist die Produktion an Kleinigkeiten beendet. Ein paar weihnachtliche und winterliche Sachen sollen jetzt noch dazukommen. Mal sehen, was mir da noch so einfällt.
 
Zu welcher Fraktion gehört ihr? Sind Tatütas witziges Gebrauchsobjekt oder absolut sinnlos und überflüssig?

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.