Permalink

5

Leb dein Leben neu #4: Upcycling Schlafzimmermöbel

Puh, so langsam wird’s ernst. Ich habe gestern die Schlüssel der neuen Wohnung abgeholt und schon mit dem Streichen begonnen. Morgen und übermorgen ziehe ich dann mit all meinem Kram ein.

So sind meine Schlafzimmermöbel noch gerade rechtzeitig fertig geworden. Hier hatte ich es schon erzählt, und bei Instagram gab’s auch schon einen kleinen Einblick. Heute zeige ich euch noch ein wenig mehr. Kommode, Nachtschränkchen, die Türen des Kleiderschrankes und mein Bett lagern aufbereitet und abholbereit in der Garage.

Schlafzimmermöbel1

Die neuen Knäufe haben meine Eltern mir aus dem Urlaub mitgebracht, danke nochmal dafür! Besonders liebe ich die graue Eule. Sie bekam den Ehrenplatz an der Spiegeltür meines Kleiderschrankes.

Schlafzimmermöbel2

Vorteil des ganzen Projekts: Meine alten Kiefernholzmöbel mussten nicht auf dem Sperrmüll landen, sondern ziehen ein weiteres Mal mit mir um. Und mit zwei Dosen Innenlasur in weiß plus zusätzlichem Material wie Pinsel, Folie zum Unterlegen hat das Ganze keine 40 Euro gekostet!
Nachteil: Man braucht Zeit. Und Platz. Weil die einzelnen Schichten sehr lange trocken müssen, war ich mehrere Nachmittage mit Streichen beschäftigt. Und vorher müssen die Möbel ja auch erstmal auseinandergebaut und geschliffen werden. Dank meiner Eltern durfte ich die Garage zur Werkstatt umfunktionieren und konnte mich dort gut ausbreiten. In einer Mietwohnung gestaltet sich das Ganze etwas schwieriger…

Schlafzimmermöbel3

Fazit: Ich bin sehr sehr zufrieden mit meinem Endergebnis und freue mich schon sehr, wenn die Möbel in meinem neuen Schlafzimmer stehen (in dem es übrigens eine dunkle aubergine-farbene Wand gibt, die hoffentlich perfekt damit harmoniert!)

Und weil ich die Möbel ganz für mich allein aufbereitet habe, verlinke ich mich heute mal wieder bei RUMS!

5 Kommentare

  1. Ui, jetzt wird es ernst mit dem Umzug. Die Möbel sehen schon mal klasse aus :) Und der Eulen-Knauf ist wirklich süß, der hat den Ehrenplatz verdient. Ich hoffe, du wirst dich in deiner neuen Wohnung super wohl fühlen.
    LG Lexa

  2. Die Knaufeule ist ja der Hammer :) Mich würde allerdings stören, dass man diese Holzmaserung am Ende immer noch durchscheinen sieht – oder verschwindet das irgendwann, nach 20 Schichten weißer Farbe? ;) LG, Katharina PS: Ich habe noch ein winziges Regal mit drei Brettern hier liegen, das ich eigentlich lackieren will – selbst das schiebe ich seit Monaten auf. Also lieber kein Schrank für mich ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.