{Rezept} Schnelle Blätterteigschnecken

Vor ein paar Tagen habe ich euch ja schon vom großen Seh-Fest-Picknick erzählt und meine Johannisbeer-Schoko-Muffins gezeigt. Heute gibt es das Rezept für meinen deftigen Beitrag: kleine Blätterteigschnecken, einmal mit Tomate-Mozzarella und einmal mit Spinat-Feta.

Zutaten:
  • eine Rolle fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 125g Mozzarella
  • ein paar Tomaten
  • 100g TK-Spinat
  • 100g Feta
  • Salz, Pfeffer und weitere Gewürze nach Wahl

pagesch2

Zubereitung:

Den Blätterteig aus der Verpackung nehmen und noch ein bisschen mehr ausrollen. Dann einmal teilen in der Mitte teilen, sodass wir eine Hälfte mit Tomate und die andere mit Spinat belegen können.
Für die Tomatenfüllung die Tomaten waschen und würfeln. Möglichst viel von dem wabbeligen Innenleben entsorgen, das man die Schnecken später matschig. Den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Den Blätterteig damit belegen. Würzen nicht vergessen! Ich habe hierfür ein fertiges Tomate-Mozzarella-Gewürz genommen.
An einer Seite einen zwei Finger breiten Rand lassen. Dann an der anderen Seite mit dem Aufrollen beginnen. Das braucht ein bisschen Übung, muss aber auch nicht perfekt gehen. Beim Aufbacken gehen die Schnecken eh ein bisschen auseinander. Den freigelassenen Rand gut andrücken, dann geht die Rolle auch nicht mehr auf.
Für die Feta-Füllung den TK-Spinat auftauen. Kann man in der Mikrowelle machen, dann geht’s ganz schnell. Den Spinat dann aber gut ausrühlen lassen! Den Feta zerkrümeln und mit einer Gabel mit dem Spinat vermischen. Die Masse auf den Blätterteig geben, würzen und ebenfalls aufrollen. Diese Variante ist etwas einfacher zu rollen, da die Füllung nicht so leicht verrutscht.

pagesch

Nun beide Rollen für 15 bis 30 Minuten in den Tiefkühler geben. Danach lassen sie sich ganz einfach in Scheiben schneiden. Eine Rolle hat bei mir genau auf ein Backblech gepasst und etwa 16-20 Schnecken ergeben. Diese nun für 10-20 Minuten in den Backofen geben. Sie sind fertig, wenn der Käse flüssig und der Blätterteig gut gebräunt ist.

Abkühlen lassen und genießen! :)

4 Kommentare

  1. Die Schnecken sind immer der Hit! Ich mache sie auch zu jeder Gelegenheit (Parties! Perfekt für Nachts nach vielen Getränken ;) )
    Der Tipp mit dem Gefrierfach ist super! Ich mache immer die mit Spinat und schneide oder vorher zu frosten…du kannst dir vorstellen wir ich danach aussehe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.