Permalink

5

{Rezept} Lebkuchen-Muffins

Übermorgen ist Heiligabend. Höchste Zeit also, dass ich noch einen Weihnachtspost schreibe ;) Ich habe ein kleines Muffinrezept, das schon seit einer Weile auf meiner Festplatte schlummert. Jetzt hab ich endlich geschafft, die Bilder zu bearbeiten…

Meine liebste Weihnachtsleckerei waren schon immer Lebkuchen. In unserer Familie ist es zur Tradition geworden, dass wir gemeinsam Lebkuchen backen und dann den gesamten verrückten Familienclan an einem Adventssonntag zum „Lebkuchenessen“ einladen. Das Rezept dazu ist schon von meiner Oma und soweit ich weiß, nur unserer Familie bekannt. Weil ich diesen Brauch sehr schön finde, und auch gerne irgendwann mal an meine Kinder weitergeben möchte, verrate ich das Rezept natürlich nicht auf meinem Blog! ;) Sorry!

Aber ich habe ein anderes Rezept für euch kreiert :)

Lebkuchen-Muffins

Ihr braucht:

  • 150g Butter
  • 150g Zucker
  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • je 1/2 TL Backpulver und Natron
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ein paar Schlucke Milch
  • gehackte weiße Schokolade (ich habe ca. 70g genommen)
  • Lebkuchengewürz nach Belieben

Lebkuchen-Muffins

So geht’s:

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren, dann die trockenen Zutaten (Mehl, Triebmittel, Schokolade und Gewürz) mischen und dazugeben. An dieser Stelle am besten schon mal abschmecken, ob genug Lebkuchengewürz drin ist. Ich habe glaube ich 3 TL genommen. Dann den Teig mit etwas Milch geschmeidig rühren. Das mach ich immer nach Gefühl, daher kann ich euch keine genaue Mengenangabe machen.

Den Teig dann in Muffinförmchen füllen und bei 180°C etwa 20 Minuten backen.

Lebkuchen-MuffinsSo. Jetzt darf Weihnachten gerne kommen. :)

Wegen des Sauwetters draußen (wir haben Sturm, Dauerregen und 10°C…) bin noch überhaupt nicht in Weihnachtsstimmung. Die Adventszeit ist in einem Affentempo an mir vorbeigerast. Heute habe ich noch ein paar restliche Besorgungen gemacht, morgen werd ich alle Geschenke fertig einpacken, die letzten Postkarten und Briefe zur Post bringen und die Wohnung nochmal auf Vordermann bringen. Und dann freu ich mich auf drei ganz entspannte Tage im Kreise der Familie :)

Ich wünsche euch allen eine gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir sehen uns in 2015! <3

5 Kommentare

  1. Uii, Lebkuchenmuffins. ♥
    Ich habe erst vor kurzem Lebkuchen-Cupcakes gemacht und sie waren göttlich. Generell mag ich alles, was nach Lebkuchen schmeckt. :)

    Und ich finde eure Tradition super, dass ihr Lebkuchen selber backt. :D

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

  2. Oh wie doof, dass ich das Rezept jetzt erst entdeckt habe – wo Weihnachten schon wieder rum ist. Die Muffins sehen nämlich sehr lecker aus, ich hoffe ich denke dann nächstes Jahr an dieses Rezept (sind bestimmt auch viel einfacher als richtige Lebkuchen zu backen!:D).
    Liebe Grüße und ich hoffe du hattest ein schönes Weihnachtsfest und rutscht gut ins Neue Jahr hinein!

    • Hihi, ja „richtige“ Lebkuchen zu backen, dauert vorallem viel länger, weil der Vorteig z.B. 3 Tage ruhen muss und so…
      Und außerdem gehen Lebkuchen immer, nicht nur zur Weihnachtszeit ;) Würde mich freuen, wenn du erzählst, wie es dir schmeckt, falls du sie nachbackst!

      Liebe Grüße und dir auch einen guten Rutsch!

  3. Ohh, Lebkuchen! Das Rezept ist super – Lebkuchen geht immer, auch nach Weihnachten! :))
    Und ich würde gerne in die Richtung Publizistik / Media Management gehen. Hab mich auch schon umgehört und war bei einigen Hochschulen, aber natürlich sagen sowohl Uni als auch Fachhochschule, das es bei ihnen am besten wäre :D

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.