Permalink

3

{Sewing Steps On Sunday} Sammlung von Anfänger-Schnittmustern für Jersey

Guten Morgen ihr Lieben!

Dies wird vorerst der letzte Teil der SSOS sein, bevor er in eine unbestimmte Sommerpause geht. Ich habe noch viele Ideen, aber kaum Zeit, diese umzusetzen. Einige Anleitungen, wie Mütze, Schal und Handschuhe sind ja im Moment auch noch etwas unpassend… ;)

SSOSlogo

Deswegen habe ich mir für heute überlegt, euch ein paar Schnitte für dehnbare Stoffe vorzustellen, die ich häufig nähe und die ich für anfängergeeignet halte.

Den Anfang machen drei Schnitte vom Milchmonster. Die Martha, die Toni und das Beinkleid. Die Martha war das erste Ebook, dass ich gekauft habe. Kurz danach war ich infiziert. Die Anleitungen von Antonia sind wirklich super detailliert beschrieben und mit tollen Fotos dokumentiert. Man kann wirklich Schritt für Schritt vorgehen und kommt so auf jeden Fall zu einem vorzeigbaren Ergebnis. Ich habe viele meiner aktuellen Kleidungsstücke noch gar nicht blogreif fotografiert, die sind immer gleich direkt in den Schrank gewandert. Aber ein paar ältere Modelle habe ich in den letzten Jahren dennoch verbloggt.

martha

toni

Ein super einfaches kostenloses Schnittmuster, auf das ich auf Fredis Blog gestoßen bin, ist das Kimono Tee von Maria Denmark. Das erhältst du, wenn du dich für Marias Newsletter anmeldest.
Eine ausführliche Nähanleitung gibt es nicht, aber das ist hier auch für Anfänger nicht unbedingt nötig. Das Shirt besteht nur aus zwei Teilen (Vorder- und Rückseite) und ist deshalb super einfach zu nähen. Kein Reinbasteln von Ärmeln in den Armausschnitt oder ähnliches.
Ich selbst habe bisher nur zwei davon im Kleiderschrank, aber schaut doch mal bei Fredi rein, die im Mai eine Kimono Tee Linksammlung eröffnet hat. Da findet ihr eine Menge Inspiration!

kimono2

Absolutes Lieblingsteil im Moment ist ein Fledermausshirt, das man kostenlos bei Handmade Kultur findet. Die Nähanleitung gibt es leider nicht online, sondern nur in dem dazugehörigen Magazin 2/2013, welches man aktuell immer noch nachbestellen kann. Die Anleitung ist für Anfänger meiner Meinung nach auf jeden Fall nötig, da die Ärmel und die Schulterpartie ungewöhnlich konstruiert sind und sich nicht sofort erschließen. Wenn man den Dreh einmal raus hat, geht es aber auch super schnell. Letzte Woche habe ich mir zum Schlagermove ganz spontan solch ein Shirt genäht, das hat nur gut eine Stunde gedauert. Das bekommt ihr auf jeden Fall auch noch zu sehen.

grauesshirt3

Traut euch ruhig, bei diesen Schnittmustern inklusive Anleitungen kann eigentlich nicht schiefgehen! :)

Mit welchen Schnitten habt ihr so angefangen und was könnt ihr weiterempfehlen?

Viel Spaß beim Nähen!

3 Kommentare

  1. Du hast wirklich total schöne Oberteile und Kleider gezaubert!

    Ich habe mir bisher nur zwei Röcke und meiner Mutter eine Schlafanzughose genäht – das war auch anfängerfreundlich. Aber alles auch schon lange her… Vor fünf Jahren habe ich diesen Pulli genäht:
    https://www.caromite.net/naehen-und-stricken/try-and-errorfleecepulli/

    Trage ich immer noch gerne, wenn es kalt ist. Habe ich aber auch zwei Tage dran gesessen und ist definitiv nicht einsteigerfreundlich!

    Vor ein paar Jahren habe ich dann nochmal einen Versuch mit dehnbaren Stoffen gemacht – kolossal gescheitert. Da besteht also noch Potential… Ich werde mir die von dir empfohlenen Schnitte mal angucken, besonders das Fledermausoberteil sieht super aus :)

    Gruß
    Caro

    • Sorry, dass ich jetzt erst antworte!
      Dass du jetzt einen erneuten Versuch gestartet hast, find ich super! Und er ist dir super gelungen! :) Freut mich, dass ich dir mit meiner Sammlung helfen konnte!

      Liebe Grüße! :)

  2. Pingback: Mein erstes Jersey-Shirt - Caromite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.