{Rezept} Low-Carb-Pfannkuchen

Das schönste Gefühl bei Küchenexperimenten ist das des Gelingens. Wenn sich das Ausprobieren gelohnt hat und etwas wirklich schmackhaftes bei heraus kommt. Als Kind liebte ich z.B. Pfannkuchen mit Zimt und Zucker, was sich mit einer kohlenhydratarmen Ernährung nicht mehr so richtig gut vereinbaren lies. Was ich also brauchte, war ein Rezept für Low-Carb-Pfannkuchen. Nach einigen Fehlversuchen und Pfannkuchen, die entweder zu sehr nach Ei schmecken oder welchen, die immer auseinanderfielen und nur als Kaiserschmarrn durchgingen, habe ich nun endlich ein leckeres Rezept gefunden.

Low-Carb-Pfannkuchen

Das wichtigste an guten Pfannkuchen ist für mich die Konsistenz: Man muss sie aufrollen und aus der Hand essen können, ohne dass sie brechen oder zerfallen. Ich bin zwar auch ein großer Fan von Bananenpfannkuchen, aber die gehen echt nur als kleine Pancakes. Große Pfannkuchen kann man daraus nicht machen.

Low-Carb-Pfannkuchen

Außerdem mag ich meine Pfannkuchen manchmal auch deftig, zum Beispiel mit Champignons und Käse. Dazu brauchte ich einen neutralen Teig, das ging mit dem Bananenteig ebenfalls nicht.
So kam ich nach viel Recherchieren an die Geheimzutat: Griechischer Jogurt!

{Rezept} Low-Carb-Pfannkuchen

Prep time: 

Cook time: 

Total time: 

Ingredients
  • 1 Ei und 2 Eiweiß (oder insgesamt 2 ganze Eier)
  • 100g griechischer Jogurt
  • 1 EL Eiweißpulver Vanille
  • 2 EL Kokosmehl
  • eine Prise Backpulver
Instructions
  1. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und gut vermengen. Etwa eine viertel Stunde quellen lassen.
  2. Die Pfannkuchen in einer gut beschichteten Pfanne ausbacken. Wichtig ist, dies auf niedriger Stufe zu tun und den Teig langsam stocken zu lassen.
  3. Erst wenn die Oberfläche kaum noch flüssig ist, vorsichtig wenden.

Obwohl das Rezept schon sehr nah an das „Original“ herankommt, ist es natürlich nicht genau dasselbe. Sowohl geschmacklich, als auch von der Konsistenz. Ich finde es aber zumindest sehr ähnlich und – was die Hauptsache ist – sehr lecker!

Wie ist du deine Pfannkuchen am liebsten? Bist du auch ein „Aufroller“ oder ist du lieber mit Messer und Gabel?

Low-Carb-Pfannkuchen

2 Kommentare

  1. Ja, am liebsten Kinderschokolade dazwischen und dann aufrollen. Da ich derzeitig abends auch Low-Carb probiere, werde ich wohl dein Rezept mal ausprobieren… dann mit Früchten statt Schoki ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: