Permalink

6

{Inspiration} 18 Pläne für 2018

Frohes Neues Jahr ihr Lieben!
Ich hoffe, ihr hattet alle einen tollen Jahreswechsel im Kreise eurer wichtigsten Menschen und startet glücklich ins Jahr 2018. Die Zeit des Jahreswechsels bedeutet für mich nicht immer bloß Rückblick auf das, was gewesen ist, sondern auch das vorfreudige und optimistische Pläne schmieden für 2018!
Dabei ist es unwichtig, was am Ende des Jahres dabei heraus kommt, wie viele Punkte man abgehakt hat. Es geht um Träume und Wünsche. Und darum, dass du dir Gedanken darüber machst, wer du bist und was du willst.
Meine 18 Pläne für 2018:

1. Heiraten!

Ich beginne gleich mit meinem schönsten Plan: Ich werde 2018 meinen Herzmann heiraten! Ich freue mich schon seit Monaten unfassbar auf diesen besonderen Tag. Im Mai ist es dann endlich soweit und wir werden gemeinsam mit all unseren Freunden und Verwandten bis in die Morgenstunden feiern, tanzen und glücklich sein!

2. Bewusst leben!

Punkt 2 zieht sich eigentlich durch alle Punkte ein bisschen hindurch: Bewusst Leben ist ein wichtiges Thema, mit dem ich mich dieses Jahr noch ein bisschen intensiver beschäftigen möchte. Dazu gehören für mich besonders die Themen Ernährung, materieller Konsum und Müllvermeidung. Ich setze mir da keine speziellen Ziele, sondern möchte einfach insgesamt achtsamer mit mir umgehen.

3. Mehr lesen!

Ich habe mir zu Weihnachten endlich mal wieder Bücher gewünscht. „Origin“ von Dan Brown und „Verfolgung“ von David Lagercrantz habe ich bekommen. Im Gran-Canaria-Urlaub habe ich in 10 Tagen 4 Bücher gelesen und dabei gemerkt, wie gerne ich doch eigentlich lese! Für 2018 nehme ich mir erstmal nur diese beiden Geschenke vor. Und ich freu mich drauf!

4. Wieder laufen!

Ich hatte da mal so einen Flow. 2013. :D Ich fange also wieder komplett bei Null an. Aber irgendwie habe ich dieses Jahr richtig Bock drauf, mich da durch zu beißen! Raus zu kommen. Mich zu bewegen. Und einfach für dieses Gefühl, mir etwas Gutes zu tun.

5. Geburtstag feiern!

Meinen eigenen natürlich. Ich habe gerne Gäste. Dieses Jahr spiele ich mit dem Gedanken, die Feier unter ein Motto zu stellen. Ohne Verkleidung, aber mit thematischer Deko und typischem Essen. „Japan“ vielleicht? Oder „Harry Potter“?
Zum sechsten Bloggeburtstag möchte ich dieses Jahr auch etwas ganz besonderes planen.

6. Freundinnen-Zeit genießen!

Ob es nun das gemeinsame schwimmen gehen, der unregelmäßige Spieleabend oder ein spontanes Kaffee-Date ist: Die Zeit mit Freundinnen ist rar. Aber anstatt darüber zu jammern, versuche ich das zu genießen, was wir haben. Und ich freue mich schon auf einige lange geplante Unternehmungen!

7. Ein perfekter Sommer zu Hause!

Ich bin ein absolutes Sommerkind. Keine Ahnung, warum ich den Sommer 2017 nicht so richtig genießen konnte. 2018 soll das anders werden und ich möchte jeden einzelnen Tag zu einem einfach glücklichen Sommertag machen! Wir fahren zwar nicht in den Urlaub, haben aber eine schöne große Terasse, auf der ich viele Stunden verbringen möchte.

8. Urlaub mit meiner Schwester!

2012 war ich mit meiner Schwester in Dänemark. Das wollen wir in diesem Herbst wiederholen. Und vielleicht zu einer Tradition alle 5 Jahre machen. Das wäre schön :)

9. Yoga lernen!

2017 habe ich viel über Rückenschmerzen geklagt. Und über meine Unbeweglichkeit. Über die Ursachen brauche ich nicht zu rätseln oder zu jammern. Ich versuch es lieber mit einem Lösungsansatz: Yoga. Wenn mir jemand einen guten Youtube-Kanal für Yoga-Anfänger empfehlen kann, immer her damit :)

10. Viel Gitarre üben!

Seit über einem Jahr gehe ich jetzt zum Gitarrenunterricht. Anfangs dachte ich, das könnte ich in meinem Job gut gebrauchen. Aktuell spiele ich am liebsten einfach allein vor mich hin. Es macht mir Spaß und ich denke, ich bin ganz gut darin. Ich habe ein bisschen Ehrgeiz entwickelt, mich jede Woche ein kleines bisschen zu verbessern und vielleicht bald das erste Lied auswendig spielen zu können. Einfach nur so. Weil’s Spaß macht :)

11.+12. Eine Winterjacke und einen Bikini nähen!

2015 und 2016 habe ich sehr viel genäht und meine Fähigkeiten weiterentwickelt. 2017 war eher ein nicht so produktives Jahr, ich hatte irgendwie nach meinen großen Näh-Vorsätzen plötzlich gar nicht mehr so große Lust auf so viele neue Herausforderungen. Und ich schob viele meiner geplanten Projekte immer weiter nach hinten.
Die Winterjacke möchte ich als erstes angehen. Meinen aktuellen Mantel trage ich bereits seit 6 oder 7 Jahren und brauche da echt mal was neues in einem anderen Stil. Und der Bikini wird dann hoffentlich Teil meines perfekten Sommers!

13. Ein Gewerbe anmelden!

Dieses Jahr traue ich mich einfach mal. Die Anmeldung eines Nebengewerbes ist als Beamter in Niedersachen etwas bürokratischer als als „normaler“ Arbeitnehmer. Aber ich arbeite mich da mal durch. Ich möchte mich mit meinem Blog nicht selbstständig machen. Aber ich bin neugierig auf die Zusammenarbeit mit Firmen. Ich habe dieses Jahr etwa eine handvoll Anfragen auf eine Kooperation bekommen, die ich leider ablehnen musste. 2018 möchte ich das einfach mal machen können. Ich bin gespannt :)

14. Ein Video drehen!

Videos sind das Medium der Zukunft. Ich lese und schreibe zwar wirklich gern, merke aber auch, wie viele Inhalte man so im Alltag als Video konsumiert. Deshalb möchte ich meinen Lesern gern entgegen kommen und mal versuchen, eine DIY-Anleitung in bewegten Bildern erstellen. Ich bin selbst ganz gespannt darauf, wie das so klappt und wie es dann auch ankommt! Wenn du Erfahrungswerte und Tipps für mich hast oder sogar Lust auf eine Zusammenarbeit hat, melde dich gerne!

15. Mehr schreiben!

Zum Beispiel in mein Tagebuch. Oder meinen Kalender. Oder auch für den Blog. Ich liebe das Schreiben von eigenen Texten, egal ob digital oder mit Stift und Papier. Gedanken nieder zu schreiben, befreit und hilft, einen anderen Blick auf Erlebnisse zu werfen. Oft ist mein Kopf viel zu voll und ich will mir mehr Mühe geben, meine Gedanken regelmäßig zu ordnen und mein Gedächtnis zu entlasten.

16. Me-Time in meinen Kalender eintragen!

Vor wenigen Wochen habe ich mir spontan einen guten Plan bestellt. Mein Kalender für 2018, der zu einem Teil aus dem sogenannten „Lebensplaner“ besteht. Dieser hilft mit einigen Fragen und Tipps, sich intensiv mit sich selbst zu beschäftigen. Einen Tipp habe ich sofort umgesetzt: Abende oder Nachmittage, die ich einfach mit mir allein verbringen möchte, trage ich mir in den Kalender ein. Damit auch ja nichts dazwischen kommt.

17. Gemeinsam mit dem Herzmann eine Auszeit nehmen!

In welcher Form, das weiß ich noch nicht. Aber ich habe unsere Zeit nur mit uns auf Gran Canaria sehr genossen. Den ganzen Tag Seite an Seite, viel reden, viel schweigen. Spazieren gehen, Cocktails trinken, im Pool Blödsinn machen. Das Jahr 2018 wird in der ersten Hälfte durch unsere Hochzeit erstmal sehr arbeitsintensiv. Große Flitterwochen brauchen wir nicht, aber ein bisschen Zeit zu Zweit nehmen wir uns.

18. Etwas Neues (kennen)lernen!

Ich weiß noch nicht, was das sein wird. Und ich nehme mir da auch nichts vor. In diesem Punkt lasse ich mich einfach vom Leben überraschen!

Ich freue mich unglaublich auf die nächsten 365 Tage und ich hoffe, ihr begleitet mich ein Stück auf meinem Weg!
Und vielen Dank liebe Luise für die Inspiration zu diesem Post.

6 Kommentare

  1. Zunächst einmal alles Gute für die bevorstehende Hochzeit. Eine aufregende Zeit 😍
    Deine gesetzten Ziele sind sehr bewusst gewählt. Achtsamkeit ist in der schnelllebigen Zeit immer wichtiger.
    LG Jasmin

  2. Das klingt nach einem tollen Jahr, was vor dir liegt.
    Mein Tipp: Genieße die Hochzeit einfach und gebe vorher alles an Arbeit ab, was du nicht unbedingt selbst machen musst. Dann ist an dem Tag nämlich auch jemand anders zuständig und du bekommst du meisten Pannen gar nicht mit, weil du nicht weißt, wie es eigentlich hätte sein sollen ;) Das entspannt ungemein.
    So oder so wünsche ich euch einen tollen Tag, an den ihr noch lange denken werdet.

    Und auch das restliche Jahr wird sicherlich schön, denn deine Vorhaben lassen eigentlich gar nichts anderes zu.
    LG Lexa

    • Vielen Dank!
      Ja, du hast Recht, ich versuche einiges abzugeben. Jetzt muss ich nur noch versuchen, meinen Perfektionismus abzulegen… ;)

      Liebe Grüße!

  3. Liebe Katha,
    ich wünsche dir ein sooo wundervolles Jahr und dass du alles das umsetzen und erreichen kannst, was du dir wünschst!
    Eure Hochzeit ist natürlich etwas besonders tolles. Ich wünsche euch alles Gute!
    Ich habe letztes Jahr zum ersten Mal Videos aufgenommen und vorher dachte ich auch, ob ich das überhaupt hinbekomme und wie es wird. (-; Es macht riesen Spaß und am Anfang ist es neu und man muss einiges lerne, und bald fühlst du dich dabei super wohl. (-; Also, nimm es in Angriff!

    • Vielen lieben Dank!

      Ich bin tatsächlich sehr gespannt auf das Video-Abenteuer und denke auch auf jeden Fall, dass es spaßig wird. Und wenn das Ergebnis letztendlich nichts zeigenswertes ist, war es eine Erfahrung. Und dann schaue ich, ob ich das vertiefen möchte oder lieber sein lasse ;)
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.