Permalink

2

{Sewing Steps On Sunday} Nähanleitung Topflappen (mit Schrägband)

 

SSOSlogo

Heute gibt es die vorerst letzte Anleitung zum Nähen mit Baumwolle. Den Rest des Mais lege ich dann eine kleine Vorbereitungspause ein, um dann im Juni die Sewings Steps Teil 2 zu beginnen: Nähen mit Jersey. Auch hier beginne ich ganz am Anfang, zeige nötiges Zubehör und erste Anleitungen für einfach (Kleidungs-)Stücke aus dem dehnbaren Stoff.

IMG_3056

Schrägband ist schon lange mein Freund und Helfer. Der Vorteil liegt für mich darin, dass man die Stoffe direkt links auf links aufeinandernäht und nichts versäubern und wenden muss. Doch das ordentliche Um-die-Ecke-nähen ist leider gar nicht so einfach. Doch hier gilt, wie auch bei den Reißverschlüssen: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt :) Nichts ist von Anfang an perfekt, üben, üben, üben!

IMG_2988

Für einen mit Schrägband eingefassten Topflappen benötigst du zwei Baumwollstoffstücke (ich habe ein unbenutztes Geschirrhandtuch verwendet) der Größe 20×20 cm und zwei Stücke Volumenvlies in derselben Größe. (Als besonders gut geeignet gilt Thermolam, weil es extra hitzebeständig sein soll. Ich habe bisher aber noch keine schlechten Erfahrungen mit ganz „normalem“ Volumenvlies gemacht.) Außerdem brauchst du ca. 85 cm Schrängband und evtl ein weiteres kurzes Stück für den Aufhänger. Hier kann aber auch jedes andere Band verwendet werden.

topflappen1

Zuerst wird das Vlies auf die linke Seite der Stoffstücke gebügelt. Dann die Stücke links auf links (also Vlies auf Vlies) aufeinanderlegen und zusammenstecken. Ich habe hierzu Clips benutzt, da Stecknadeln bei so dicken Lagen leicht verbiegen können. Dann wird das Sandwich zusammengesteppt. Ich habe mich einfach für gerade Linien entlang meines Musters entschieden. Typisch für Topflappen sind aber auch Karos/Rauten. Abschließend wird das ganze Sandwich noch einmal rundherum  mit einem Zickzackstich versäubert. Dies ist nicht unbedingt notwendig, erleichtert aber das Anbringen des Schrägbandes.

IMG_2999

Das Schrägband wird komplett auseinandergefaltet und bündig am oberen Rand des Topflappens festgesteckt. Dann direkt in der ersten Falte festnähen. An den Ecken nur bis 1 cm Abstand zum Rand nähen, verriegeln und abschneiden. Dann das Schrägband wie auf den Bildern falten:

topflappen2

Erst im 45-Grad-Winkel nach oben und dann bündig wieder zurückfalten. Dann den Lappen um 90 Grad drehen und genau an der Stelle wieder mit der Nadel einstechen, die ich hier mit einem Kreuz markiert habe. Du hast alles richtig gemacht, wenn dann an der Ecke ein kleines Dreieck hochsteht. Dann auch diese Seite wieder bis 1 cm an den Rand nähen und mit der Ecke genauso verfahren. So arbeitest du dich einmal um dem Topflappen herum. Den Anfang und das Ende des Schrägbandes vor dem Annähen ein kleines Stück einklappen, damit es nicht ausfranst.

topflappen3

Außerdem Anfang und Ende ein kleines Stück überlappen lassen, das sieht ordentlicher aus, als wenn sie Stoß auf Stoß aufeinandertreffen. Wenn das Schrägband dann rundherum angenäht ist (Bild oben links) wird der Lappen gewendet und das Schrägband einmal umgeklappt; der oberste Falz wird auch wieder eingeklappt (Bild oben rechts).
Jetzt muss das Schrägband ordentlich festgesteckt werden, dabei wird die erste Naht verdeckt.

topflappen4

An den Ecken muss besonders sorgfältig gefaltet und festgesteckt werden, damit hier nichts verrutscht.
Dann das Schrägband knappkantig feststeppen. Hierbei ist es sehr schwierig, auch das Schrägband auf der Rückseite knappkantig zu treffen. Das ist natürlich nicht schlimm, denn es ist ja schon festgenäht. Wem das aber optisch missfällt, kann z.B. auch einen Zickzackstich benutzen. Da fällt die ungenaue Führung weniger auf.

IMG_3043

Zum Schluss kann dann noch an einer Ecke ein kleiner Aufhänger angebracht werden. Ich habe hierzu ein passendes Stück Schrägband genommen, gefaltet, gebügelt und zusammengenäht. Genauso kann aber auch ein Webband/Satinband/etc. genutzt werden.
Und fertig :)

Ich hoffe, die Anleitung ist verständlich und sie gefällt euch!

Ab morgen bereite ich also ein paar einfache Jersey-Anleitungen und Tipps und Tricks zum Nähen mit Jersey vor. Wenn ihr da besondere Fragen oder Anregungen habt, schreibt mir! Ich freu mich! :)

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die Woche!

2 Kommentare

  1. Sehr schöne Anleitung! Früher hab ich sowas noch gehäkelt. Das hab ich jetzt verlernt :D
    Aber dafür kann ich jetzt nähen. Vielen Dank also ;)

    • Freut mich, dass dir die Anleitung gefällt! Für meine eigene Küche habe ich mir tatsächlich auch Topflappen gehäkelt, so richtig schön klassisch mit Mäusezähnchen außenrum^^

      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.