{genäht} Ahoi! – Kosmetiktäschchen

Es bleibt maritim hier:
Schon vor Ewigkeiten hatte ich im Netz mal die Idee gesehen, mit einer Kordel einen Schriftzug auf eine Tasche zu nähen. Und die Idee, aus Fimo Knöpfe zu machen.
Weil ich am Samstag einen freien Vormittag hatte und recht früh wach geworden bin, habe ich beide Ideen einfach mal spontan umgesetzt.
Heraus kam ein neues Kosmetiktäschchen, was mich einfach nur an Urlaub erinnert und perfekt zu meinem Ferienstart am Mittwoch passt…

Kosmetiktäschchen

Kosmetiktäschchen sind so etwas, dass man immer wieder nähen kann und dann irgendwann mit Sicherheit eine Verwendung findet. Entweder als Geschenk für eine gute Freundin oder man verwendet es selbst für eine Tagesreise oder ähnliches.

Kosmetiktäschchen

Das Aufnähen des Schriftzuges war eigentlich ganz leicht. Allerdings hatte ich die Kordel vorher mit Bastelkleber in die richtige Position gebracht. Und das Volumenvlies war auch schon hintergebügelt, sodass ich nicht nur das dünne Stöffchen unter der Maschine hatte. Ich habe einfach einen Zickzackstich und weißes Garn verwendet.

Kosmetiktäschchen Knopf

Die Fimoknöpfe herzustellen, war da schon ein bisschen komplizierter. Ich wollte mehrere identische Knöpfe erstellen, sodass ich mir erstmal überlegen musste, wie ich in der Rolle das Ankersymbol forme, um von dieser dann die einzelnen Knopfscheiben abzuschneiden. Obwohl sich die Rolle ein bisschen verzogen hat, kann man den kleinen Anker gut erkennen. Ich betrachte den Versuch also mal als gelungen :)

Obwohl ich für die Sommerferien keinen Urlaub am Meer gebucht habe, wird mich das Täschchen mit Sicherheit auf den einen oder anderen Wochenend-Ausflug begleiten! RUMS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.