Permalink

4

{Rezept} Herbstmarmelade

Herbstzeit ist Marmeladenzeit. Also nicht die Zeit zum Marmelade essen, sondern zum Marmelade kochen! Als die Nachbarin mir wiederholt einen Eimer Äpfel an den Zaun hängte und eine Kollegin mir dazu noch eine Ladung Quitten anbot, hatte ich sofort wieder richtig Lust auf neue Marmeladenkreationen.

IMG_3531

Marmelade kochen geht ganz einfach. Du brauchst dazu nur:

  • 1 kg kleingeschnittenes Obst
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • Saft einer halben Zitrone

Den Anfang durften bei mir die Äpfel machen, gemeinsam mit ein paar Pflaumen und Heidelbeeren. Die lagen noch etwas einsam in der Obstschale und begannen langsam ein bisschen schrumpelig auszusehen. Ich habe also die Äpfel geschält und gewürfelt und die Pflaumen geviertelt und insgesamt 1 kg zubereitetes Obst in einen Topf mit etwas Wasser gegeben.

IMG_3533

Das Obst wird bei mittlerer Hitze eine Weile weichgekocht und dann püriert oder zerstampft. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, werden der Zitronensaft und der Gelierzucker untergerührt. Die Masse muss jetzt nur noch einmal aufkochen und dann noch 5-8 min köcheln.

Ob die Marmelade fertig ist, kann man mit der Gelierprobe testen. Dazu einfach ein bisschen heiße Marmelade vom Löffel auf einen Teller tropfen lassen, ein paar Sekunden auskühlen lassen und dann den Teller schräg halten. Wenn die Marmelade nicht mehr zerläuft, ist sie fertig!

IMG_3530

Die Marmelade sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen, fest verschließen und etwa eine Stunde über Kopf auskühlen lassen. Das drückt die letzte Luft aus dem Glas und trägt so zur Haltbarkeit bei. Danach können die Gläser wieder umgedreht werden und noch eine Weile weiter auskühlen.

Wer mag, macht sich dann sofort am nächsten Tag ein Glas auf. Marmelade kann man aber auch gut auf Vorrat kochen. Die Gelierzucker-Hersteller garantieren eine Haltbarkeit von 2 Jahren, ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass auch eine längere Lagerung (kühl und dunkel) möglich ist.

Welche Marmeladesorte ist eure Liebste?
Und welches die ungewöhnlichste Kreation, die ihr je probiert habt?

4 Kommentare

  1. Mmmh, Marmelade. Seit ein paar Jahren schon koche ich immer selbst welche. Bisher komme ich leider nicht immer an genügend frisches Obst, sodass ich gerade im Winter oft auf TK zurückgreifen muss.
    Gestern habe ich (wie du weißt) Brombeermarmelade gemacht, und die echt für lau, weil ich die Brombeeren alle selbst gepflückt habe. Das ist immer noch das Beste!
    Mit Äpfeln habe ich noch nicht oft Marmelade gemacht, allerdings mal eine Bratapfel-Marmelade geschenkt bekommen, die war echt lecker, mit ein bisschen Marzipan(aroma?) und Mandelstiften und Rosinen…

  2. Also die Oma von meinem Freund macht so gute Marmelade :) so abgefahrene Sorten wie Banane-Kiwi…oder Holunder-Apfel-Gelee. Find ich richtig klasse. Aber am Liebsten mag ich Erdbeer oder Erdbeer-Rhabarber. Natürlich auch nur selbstgemacht ;)

    LG
    Ramona

  3. Hallo
    Oh, das hört sich wirklich lecker an. Da von hätte ich auch gern ein Glas. :-)
    Jetzt sind doch auch Hollunderbeeren reif. Damit kann man auch gut Marmelade kochen. Ich habe mal Hollunderbeer-Apfel gekocht.

  4. Meine mutti hat mal kirsch-schoko Marmelade bekommen die war zwar nicht selbstgemacht, aber sehr sehr geil. Meine Schwester macht immer Birne mit Zimt. Die ist sensationell. Und die hat bestimmt auch noch Birnen übrig, kannst dir ja mal welche abholen gehen. ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.