{Rezept} Schokoladenmuffins mit Quark und Birne

Irgendwie geht der Herbst immer viel zu schnell vorbei. Erst versucht man so lange wie möglich den Sommer herauszuzögern, dann merkt man auf einmal, dass es nur noch vier Wochen sind, bis die Adventszeit beginnt!

Verrückt. Da fällt es gar nicht so leicht, einfach den Moment zu genießen. Und überhaupt? Wo sind meine zwei Wochen Herbstferien auf einmal hin? Das letzte Wochenende will ich jetzt nochmal richtig auskosten, bevor mich der Alltag am Montag wieder einholt…

Eigentlich ist der Herbst meine Lieblingsjahreszeit zum Kuchen backen. In meinem Kopf schwirren so irre viele Ideen mit Äpfeln, Zimt, Kürbis, Birne, Pflaumen, Schokolade, Nüssen… nur die Zeit zum Umsetzen fehlt irgendwie leider.
Gestern hab ich dann endlich mal einen unverplanten Nachmittag genutzt, spontan eine Kleinigkeit zu backen. Nach ein bisschen Wühlen in Schubläden und im Kühlschrank entstanden dann super schokoladige Muffins mit einer Vanille-Quarkcreme und Birnenstückchen garniert.

IMG_3759

Du brauchst fur 12 Muffins:
  • 100g Zucker
  • 150g Butter oder Margarine
  • 2 Eier
  • 100g Mehl
  • 50g Kakaopulver
  • 100g geraspelte Schokolade
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • ca. 100ml Milch

Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen. Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen und nach und nach unter die Zuckermasse rühren. Zum Schluss noch einen Schuss Milch hinzufügen, wenn der Teig zu fest wird.
Die Masse in die Muffinförmchen geben und bei 180°C etwa 20 min backen.

IMG_3765

Währenddessen kann der Quark vorbereitet werden.
Du brauchst:

  • 350g Quark
  • eine Vanilleschote
  • eine Tüte Vanillezucker
  • Süßungsmittel nach Belieben

Den Quark in ein Tuch geben und die Flüssigkeit ausdrücken. Die Vanilleschote aufschneiden und auskratzen. Das Vanillemark und eine Tüte Vanillezucker mit dem Quark verkneten. Dann die Masse noch nach Belieben süßen. Ich habe nur ein bisschen flüssigen Süßstoff hinzugegeben. Zucker oder Honig können natürlich ebenso genutzt werden. Dann den Quark in einen Spritzbeutel geben und kühlstellen.

schoko

Wenn die Muffins ausgekühlt sind, können sie mit dem Quark, Puderzucker und ein paar frischen Birnenstückchen verziert werden.

Sie schmecken ganz wunderbar fluffig schokoladig. Da ich den Quark nicht so pappsüß gemacht habe, bildet er einen guten Kontrast zum weichen Kuchen und zum saftigen Obst. Lecker!
Birne und Schokolade gehen super zusammen, das sollte ich wirklich öfter probieren. (Und die Ideenliste in meinem Kopf wird länger und länger… :D )

Kommt und gut ins Wochenende und genießt das tolle Herbstwetter!

Schoko-Birnen-Muffins

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.