{genäht} Sterne-Martha mit Kapuze

Beim Kauf eines Schnittmusters bin ich ja mittlerweile sehr wählerisch geworden. Google viele Male Nähbeispiele, um zu schauen, wie der Sitz ist, welche Stoffe gut fallen. Und ich überlege mir gut, ob ich den Schnitt wirklich brauche. Ein drittes, viertes, fünftes schlichtes Raglan-Jerseykleid braucht kein Mensch. Also ich zumindest nicht.
Und ich habe auch nur einen Schnitt für einen Langarmshirt mit normalen Ärmeln.
Die Martha.
Ich glaube, ich habe schon oft erwähnt, dass mein allererstes Jersey-Kleidungsstück eine Martha war. Wir haben also schon viel miteinander erlebt ;) und somit auch schon einige Veränderungen durchgemacht. Das heißt, ich habe immer mal wieder Kleinigkeiten angepasst und verändert (z.B. die Ärmelweite erweitert oder die Vorderteile zu einem Teil zusammengebaut). Jetzt ist es für mich mein Grundschnitt für einen normalen Langarmpullover.

Das Modell von heute, ist eigentlich schon vom vorletzten Jahr. Beim Kekse backen im November 2014 (!) sagte ich bereits, dass ich den Pulli bald auf dem Blog zeige. Naja, was sind schon 14 Monate… :D

1P3A0165

Im Herbst 2014 hatte ich mal probiert, die Martha um eine Kapuze zu ergänzen. Den Schnitt dazu gab es nachträglich als Gratis-Datei in zwei Größen.

Ergebnis: Ich liebe diesen Pulli, aber eine weitere Martha mit Kapuze wird es nicht geben. Aus einem einzigen Grund: Die Kapuze ist einfach viel zu dünn, um wirklich einen Sinn zu haben. Ich kann sie zwar aufsetzen, aber das bringt nix. Zieht wie Hechtsuppe. Ist ja klar, bei zwei Lagen dünnem Jersey. Somit ist eine Kapuze an einem Jerseyshirt für mich völlig sinnlos… :D

schnee

Aber trotzdem: Ich mag die Känguru-Tasche und die extra verlängerten Ärmel. Hätte ich da schon gewusst, wie einfach Daumenlöcher im Bündchen sind, hätte dieser Pulli definitiv welche gehabt.

Unten hat der Pulli kein Bündchen bekommen, sondern nur einen Saum. Das darf man sich aber nicht von innen anschauen, besonders am Vorderteil hab ich mir da ziemlich wenig Mühe gegeben. :D

1P3A0167

Hach ja, und ich mag diese Schneebilder total! Da dachte ich noch “Oh es schneit! Schnell einen Fototermin machen, bevor das alles wieder weg ist!” Jetzt ist es hier schon seit über zwei Wochen einfach nur verschneit und frostig kalt. So macht es richtig Spaß, die genähten Wintersachen noch zu posten!

In meinem Kopf bin ich allerdings schon total auf Frühling. Also beim Nähen. Ich bin schon auf der Suche nach leichten Frühlingstoffen und Blusenschnitten. Und ich möchte mich endlich an die Jeans wagen. Das Schnittmuster ist nun schon vorbereitet. Stoff und Knopf liegen bereit, Reißverschluss und dickes Garn für die Ziernähte fehlen noch. Mal sehen, wann es endlich soweit ist…

Wie geht’s euch mit dem anhaltenden Winter? Genießt ihr das noch oder wünscht ihr euch auch schon den Frühling herbei?

8 Kommentare

  1. Das sind aber tolle Fotos! Und irre, dass es so lange gedauert hat bis wir den Pulli sehen dürfen – schön ist er, meine Farben (hehe) hast du ja mal wieder gut erwischt.
    Wenn die Kapuze nichts bringt, gibt es aber doch noch einen dicken Pluspunkt: Sie sieht super aus! Ich setze Kapuzen an Pullis oder Jacken auch eigentlich nie auf, aber mag die Optik einfach gerne.
    Bei dir ist es auch Ginger, die auf deine Fähigkeiten wartet, oder? Ich muss noch kleben und schneiden, aber das Material ist schon komplett. Ich bin so gespannt, wie das wird!
    Nähtechnisch habe ich noch einige Pläne, teilweise auch eher für Winter-Übergang, also darf es ruhig noch ein wenig kalt bleiben, sonst muss der Stoff bis zum Herbst liegen, das wäre schade. Ansonsten wären Blusen, also richtige Hemdblusen, auch was was ich bald mal in Angriff nehmen möchte. Und dann, pass tja auch bald zum Wetter, soll es unbedingt ein Regenjacken WInd und Wetter Parka werden. Da suche ich aber noch Stoff …

    1. Danke dir!
      Ja, das stimmt wohl, sie sieht jetzt einfach “nur” gut aus ;)

      Ja genau, die Ginger. Vielleicht trau ich mich nächstes Wochenende ran. Zeit hätte ich…
      Und bei Blusen möchte ich verschiedenes probieren. Mir gefällt deswegen das SM Simplicity 7710 sehr gut, gekauft habe ich es aber noch nicht. Mal sehen, was ich zuerst angehe…

      Ach man. Wind und Wetter Parka. Das wäre ja auch nochmal was :D Aber bringt ja auch nichts, wenn die To-Sew-Liste immer länger wird, ohne das ich irgendwas umsetze. Jetzt erstmal Jeans und Blusen. Und die Parkas begutachte ich dann bei anderen. Bin gespannt, was du machst :)

  2. Ist der Innenteil der Kapuze separat, oder gehört das zu einem anderen Stück Stoff dazu? Wenn er separat ist, dann würde ich da an deiner Stelle einfach einen anderen dickeren Jersey nehmen. Eventuell sogar etwas ganz anderes, Kuschelfleece oder so etwas in der Art. Oder alternativ auch die Kapuze von innen füttern, zwischen den zwei Stoffschichten

    1. Danke für deine Idee, aber da der Pulli ganz aus Jersey ist, würde eine dickere Kapuze bestimmt viel zu schwer werden.
      Diese Kapuze bleibt wohl, wie Tüt schon sagt, einfach ein optisches Accessoire ;)

      1. Ok, Kuschelfleece hat schon mächtig Gewicht, habe ich bei meinem XXL-Dreieckstuch gemerkt. Das Ding wiegt sicherlich 1,5kg :D

        Aber dann wäre innen füttern eine gute Option. Futterwolle ist leicht und es gibt sie als Matten in verschiedenen Stärken.

  3. So schöne Bilder, wie konntest du die nur so lange zurück halten? Die Martha ist richtig schön, gefällt mir richtig gut. Bei der Wahl der Schnittmuster bin ich auch ganz kleinlich geworden und schaue ebenso wie du erstmal nach Beispielen. Zuviel “Mist” ist da schon auf der Festplatte gelandet. ;)
    Wenn es nach mir geht, kann sofort der Frühling kommen. Ich habe es gern warm.
    Hab einen tollen Abend und liebe Grüße
    Susen

    1. Danke!
      Naja, es kam irgendwie nicht eher dazu. :D Im Sommer wollte ich diesen Pulli dann auch nicht zeigen.
      “Mist” ist gut gesagt, es gibt leider auch bei mir Schnittmuster, bei denen es nicht über den Download hinaus gegangen ist…

  4. Den Sterne-Stoff mag ich sehr! <3

    Nähtechnisch bin ich schon im Frühling angekommen: Die To-Sew-Liste ist schon voll mit leichten, flatterhaften Schnitten für die ersten Sonnenstrahlen :D

    Alles Liebe
    Eda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.