{Rezept} Karotten-Walnuss-Kuchen mit Frischkäse-Topping

Karotten-Kuchen, oder auch Carrot Cake, geht nicht nur an Ostern! Ohne die Marzipanmöhrchen als Deko und verfeinert mit etwas Zimt ist der saftige Kuchen auch perfekt für den Herbst. Auf Basis meines Carrot Cake Cupcake-Rezeptes habe ich einen super leckeren herbstlichen Karotten-Walnuss-Kuchen kreiert!

Das Besondere am Karotten-Kuchen ist meiner Meinung nach seine Saftigkeit. Ich liebe die Konsistenz und die Frische, die der Kuchen trotz seiner Süße hat. An Stelle von Erdnüssen, die ich sonst verwende, habe ich diesmal zu Walnüssen gegriffen. Passte für mich besser zum Herbst und harmoniert wunderbar mit dem Zimt.

Mein Geheimtipp bei Nusskuchen aller Art: Ein passendes Nussöl als Fett verwenden! Deshalb habe ich dieses Mal auch zu Walnusskernöl gegriffen, wodurch der Kuchen ein ganz besonderes Aroma erhält. Ein anderes geschmacksneutrales Öl, wie Rapsöl oder Sonnenblumenöl kann aber auch verwendet werden.

{Rezept} Karotten-Walnuss-Kuchen mit Frischkäse-Topping
 
Author: 
Ingredients
  • 180g Zucker
  • 180g Walnusskernöl
  • 3 Eier
  • 3 EL griechischer Jogurt
  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 150g Walnüsse gehackt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 TL Backpulver
  • 3 TL Zimt
  • 250g Möhren
  • 100g Butter
  • 300g Frischkäse
  • 250g Puderzucker
Instructions
  1. Zuerst schlägst du Öl und Zucker schaumig. Die Eier und den Jogurt rührst du nacheinander unter die Zuckermasse, bis alles eine gleichmäßige schaumige Masse ergibt.
  2. In einer anderen Schüssel vermengst du das Mehl, die Walnüsse, Vanillezucker, Backpulver und Zimt. Gib die Mehlmischung löffelweise unter ständigem Rühren in den Teig.
  3. An dieser Stelle kannst du den Ofen schon mal auf 200 Grad vorheizen.
  4. Die Möhren müssen geschält und geraspelt werden. Drücke das Wasser gut aus und hebe die Raspel zum Schluss unter den Teig.
  5. Gib den Teig in eine eingefettete Guglhupf- oder Springform und stelle die Form für ca. 45 min in den Ofen.
  6. Unbedingt Stäbchenprobe machen! Durch den schwankenden Wasseranteil der Möhren kann die Backzeit jedes Mal wieder variieren.
  7. Während des Backens kannst du das Frischkäse-Topping vorbereiten. Dazu die zimmerwarme Butter mit dem Frischkäse und dem Puderzucker gut verrühren.
  8. Die Creme sollte vor dem Verwenden mindestens 30 min kaltgestellt werden, damit die Butter wieder fest wird.
  9. Den fertigen Kuchen gut auskühlen lassen, bevor du ihn mit der Creme überziehst. Ich habe zum Verteilen einen Spritzbeutel und ein Buttermesser verwendet.
  10. Zum Schluss kannst du den Kuchen noch nach Belieben verzieren, z.B. mit Zuckerperlen.
  11. Guten Appetit!

 

Der Herbst hat hier mittlerweile richtig Einzug gehalten. Auch auf dem Blog wird es deswegen jetzt richtig herbstlich. Der Oktober steht dabei ganz im Zeichen des Kürbisses! Ich habe einige Rezepte ausprobiert und auch ein paar DIY Dekoideen umgesetzt.

Ich bin gespannt wie euch die Ideen gefallen und wünsche euch eine wunderschöne goldene Herbstzeit!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Rate this recipe: