Permalink

3

{DIY} Lavendel-Badesalz

Die ganze letzte Woche habe ich mich jeden Tag so lange in meiner Kreativwerkstatt verschanzt und an neuen DIY- und Nähideen getüftelt, dass ich nebenbei gar kein Auge für den Blog hatte. Weil dabei aber so viele schöne Anleitungen entstanden sind, freue ich mich schon drauf, sie euch zu zeigen!

Lavendel Badesalz

Den Anfang macht heute eine schon lange geplante und ganz einfache Idee: Selbstgemachtes Badesalz!

Das ich gerade gerne mit selbstgemachter Kosmetik experimentiere, habe ich ja schon erzählt. Dabei sind schon Lavendel-Seife und Lavendel-Badebomben entstanden. Ich liebe Lavendel-Duft in Pflegeprodukten! Deswegen war es klar, dass ich auch unbedingt ein Lavendel-Badesalz machen wollte.

Lavendel Badesalz

Du brauchst:

  • 150g Totes Meer Badesalz
  • 1 EL Natron
  • 1 EL Kokosöl
  • ätherisches Lavendelöl

Und so geht’s:
Vermenge das Badesalz mit dem Natron in einer Schüssel. Das Kokosöl über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und dann unter das Salz rühren. Zum Schluss ein paar Tropfen Lavendelöl hinzugeben und ein paar Stunden ziehen lassen. So nimmt das Salz das pflegende Öl und die Duftstoffe auf und das Gemisch wird optisch wieder etwas trockener. Das fertige Badesalz kann jetzt in ein Schraubglas gefüllt und verschenkt werden.

Lavendel Badesalz

Weil das Badesalz so gut duftete, habe ich direkt mal mit ins Bad genommen und getestet. Ich habe für ein Vollbad die Hälfte des Glases ins Wasser gegeben. Der Lavendelduft ist dabei relativ schnell verflogen, ich würde beim nächsten Mal also etwas mehr Tropfen, vielleicht zehn bis zwölf, hinzufügen. (Oder vielleicht muss man auch insgesamt mehr Salz für eine volle Wanne verwenden?)
Gewöhnungsbedürftig finde ich außerdem, dass ein Salzbad kein Schaumbad ist und das Badewasser die ganze Zeit klar ist und bleibt.

Lavendel Badesalz

Die Pflegewirkung des Salzes aus dem Toten Meer ist aber wirklich gut! Meine sonst sehr trockene Haut hat sich nach dem Abtrocknen sehr weich angefühlt. Ich werde in Zukunft bestimmt regelmäßig so ein Bad nehmen und bin ab heute ein Badesalzfan!
Du auch?

3 Kommentare

  1. Hallo Katha. Super schöne Idee. Ich mache auf meinem Blog auch viel mit Lavendel, weil ich den Duft einfach so liebe. Außerdem ist er noch beruhigend obendrein :-). Eignet sich auch super als Geschenk, werde ich mir merken :-). LG Christina

  2. Pingback: DIY-Geschenkidee: Honig-Vanille Badesalz - Mary Loves

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.