{Rezept} Kürbiswaffeln

Hast du schon mal mit Kürbis gebacken? Ich bisher auch noch nicht. Weil ich dieses Jahr aber mal wieder was Neues mit Kürbis ausprobieren wollte, habe ich mich entschieden, etwas zu backen. Nichts deftiges, sondern etwas Süßes. Leckere Kürbiswaffeln!

Kürbiswaffeln

Zuerst konnte ich es mir wirklich nicht vorstellen, dass es schmeckt. Aber ich hatte schon so oft davon gelesen, dass mit süßes Gebäck mit Kürbis verfeinern konnte. Als ich mich dann so durch verschiedene Blogs las, fiel mir auf, dass das Backen mit Kürbis in den USA viel mehr verbreitet ist. Da gibt es Pumpkin Pie, Pumpkin Sugar Cookies, Pumpkin Spice Latte, Pumpkin Cinnamon Rolls… das klang alles so lecker, dass ich es am liebsten alles ausprobiert hätte.

Kürbiswaffeln

Für den Anfang habe ich mich dann der Einfachheit halber für Waffeln entschieden. Der Teig ist schnell zusammengerührt und die Waffeln lassen sich nebenbei abbacken, wenn man die Küche aufräumt. 😉

{Rezept} Kürbiswaffeln
 
Author: 
Ingredients
  • 2 Eier
  • 50g Zucker
  • 50g Butter
  • 300g Kürbispüree
  • 250ml Milch
  • 220g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • Puderzucker zum Servieren
Instructions
  1. Zuerst rührst du ganz klassisch Eier, Zucker und Butter schaumig. Dazu gibst du dann das Kürbispüree und die Milch. Das Kürbispüree stellst du ganz einfach her, indem du einen Kürbis grob würfelst und dann in Wasser 15 min lang weichkochst und pürierst.
  2. Backpulver und Zimt vermischt du mit dem Mehl. Die Mehlmischung hebst du dann Stück für Stück in den Teig.
  3. Jetzt kannst du die Waffeln abbacken. Der Teig hat bei mir für 8 belgische Waffeln gereicht.
  4. Zum Servieren mit Puderzucker bestreuen und genießen.
  5. Guten Appetit!

 

Wenn du die Waffeln aus dem Eisen holst, sei vorsichtig damit. Sie sind von der Konsistenz her etwas weicher als normale Waffeln. Wenn sie ausgekühlt sind, werden sie etwas fester. Super lecker ist anstatt Puderzucker z.B. auch griechischer Jogurt oder Vanilleeis!

Die Waffeln halten luftdicht verschlossen einige Tage und schmecken immer noch gut. Ich kann definitiv empfehlen, das Rezept einmal auszuprobieren! So lecker und einfach mal was anderes!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Rate this recipe: