{DIY} Pinnnadeln aus Fimo

Es gibt so Kleinigkeiten im Haushalt, bei denen ich mir bisher nie Gedanken gemacht habe, dass die eigentlich gar nicht so schön anzusehen sind. Heutiges Beispiel: Die Pinnnadeln und Reißzwecken an unserer Pinnwand in der Küche. Die typischen roten, blauen, grünen und gelben Plastikköpfe sind alles andere als stylisch. Deshalb dachte ich: Das kann man doch ändern!

Mit ein bisschen Fimo in passenden Farben bekommen die Nadeln gleich einen ganz anderen Look und machen richtig was her. Oder?

Wenn du auch ein paar unschöne Pinnnadeln aufhübschen möchtest, brauchst du:

  • Fimo in deinen Lieblingsfarben (oder eine Modelliermasse einer anderen Firma)
  • Pinnnadeln
  • Eine Arbeitsunterlage

Die Umsetzung ist so einfach, dass man eigentlich keine Anleitung braucht. Knete dir ein Stückchen Fimo weich, lege es um den Plastikkopf, den du damit verstecken willst und knete es in Form.

Ein paar Nadeln habe ich einfarbig gehalten, dann habe ich noch ein marmoriertes Muster versucht. Dazu rollt man zwei Farben Fimo zu einem dünnen Strang und verzwirbelt diese mehrfach miteinander.

Die fertigen Nadeln kommen dann zum Aushärten in den Ofen, schau dabei am besten auf die Packungsanleitung. In der Regel wird Fimo bei 110°-130° für ca. 30 min gehärtet.
Wenn du lufttrocknende Modelliermasse verwendest, fällt dieser Schritt natürlich aus.

Während die Nadeln im Ofen waren, hatte ich kurz Bedenken, wie sich die Plastikelemente verhalten. Ich konnte aber keine Probleme feststellen, vermutlich, weil das Fimo den Kunststoff komplett eingehüllt hat. Kurz auskühlen lassen, und fertig ist der neue Look deiner Pinnnadeln!

Fimo ist eigentlich ein ziemlich cooles Material, ich arbeite sehr gerne damit. Zu Weihnachten habe ich damit für ein paar Familienmitglieder Schlüsselanhänger gemacht. Die zeige ich euch auch ganz bald. Und an ein bisschen Schmuck möchte ich mich auch mal wieder probieren.

Bastelst du auch so gern mit Fimo? Kennst du schon meine Statement-Kette oder meinen Perlen-Schlüsselanhänger aus Fimo?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.