{genäht} Mein Schlüsselbund

Ohne Schlüssel, Portemonnaie und Handy gehe ich nie aus dem Haus. Nie. Und trotzdem hab ich ständig das Gefühl, diese Dinge vergessen zu haben und schaue dann tausend Mal nach, ob ich sie auch wirklich eingepackt habe! (Bin ich verrückt, oder ist das irgendwie normal?!)

Fakt ist allerdings, dass ich noch nie eines der drei Dinge vergessen habe. Trotzdem hab ich immer Angst… Als ich dann im Sommer an der neuen Schule einige Schlüssel ausgehändigt bekam, war für mich gleich klar: Die kommen auf keinen Fall an meinen privaten Schlüsselbund! Viel zu gefährlich, der Verlust wäre viel zu teuer! Die Schulschlüssel bleiben am besten immer in meiner Schultasche, dann kann nix passieren! Und weil drei kleine Schlüssel ja so unscheinbar sind, habe ich ein langes, auffälliges Schlüsselband genäht.

IMG_0054

Und während ich so in meinen Webbändern wühlte, fiel mir neben den türkisen Dalapferden auch das Hannoverband in die Hand. So blieb es nicht beim Schulschlüsselband, sondern ich nähte mir auch einen neuen Anhänger und ein neues Münztäschchen für meinen privaten Schlüsselbund.

schlüssel

Beide Webbänder hatte ich schon vor einer ganzen Weile bei der Kurzwarenkatze gekauft, ohne dabei an ein bestimmtes Projekt zu denken.

Mit dem Hannover-Band hab ich aber noch ein bisschen mehr vor, davon hab ich auch gleich 2m genommen. 😉 Seit ein paar Tagen bin ich wieder stolzer Besitzer einer DSLR! Es ist nach langem hin und her überlegen eine 700D von Canon geworden und experimentiere grad ganz fleißig herum. Und das eine oder andere Nähprojekt schwirrt mir auch schon im Kopf herum: Kameratasche, Kameraband… da wird sicherlich ein bisschen Lieblingsstadt-Webband zum Einsatz kommen! Und wenn dann immer noch was übrig ist? Vielleicht eine Notizbuchhülle? Ein Kosmetiktäschchen (von denen hat man eh nie genug…)?

Was verziert ihr alles so mit Webband?

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.