{Rezept} Zimtschnecken

Zimt ist mein absolutes Lieblingsgewürz und ich liebe Franzbrötchen. Klar, dass ich dann auch mal versuchen muss, die selber zu backen. Nach ein bisschen googlen war klar: Ich muss irgendwann unbedingt mal Franzbrötchen machen. Aber mit dem Blätterteig ist das schon anspruchsvoll. Wie wäre es für den Anfang mit Zimtschnecken?

Die Schnecken sind aus Hefeteig mit einer ordentlichen Portion Butter, Zucker und Zimt. Und was den Geschmack angeht, empfehle ich: Mehr ist mehr :D Der Hefeteig wird vor dem Aufrollen nämlich mit Butter bestrichen und dann mit Zimt und Zucker bestreut. Dabei darfst du tatsächlich richtig großzügig sein. Sonst schmecken die Schnecken einfach zu fad.
Weiterlesen

{DIY} Brownies in a cup – Geschenkidee

Brownies in a cup Geschenkidee DIY

Obwohl ich mich seit einigen Monaten hauptsächlich Low Carb ernähre, liebe ich ganz „normales“ Gebäck über alles und gönne mir da ab und zu ein Stück. Vor Ewigkeiten habe ich mal getestet einen Kuchen in einer Tasse in der Mikrowelle zu backen, dann hatte ich diese Idee lange nicht auf dem Schirm.
Doch um Ostern rum kam mir das via pinterest wieder in den Sinn und es entstand eine kleine Geschenkidee: Brownies in a cup!

Brownies in a cup Geschenkidee DIY

Weiterlesen

{Rezept} Zum Valentinstag: Beeren-Schoko-Kuchen

Morgen ist Valentinstag. Diesen Tag kann man lieben oder hassen, total feiern oder einfach ignorieren.
Ich für meinen Teil bin kein großer Fan von Kitsch und brauche dementsprechend keine herzförmigen Pancakes ans Bett oder eine Badewanne voll Pralinen und Rosen.

Ich bin aber auch nicht absolut gegen diesen Feiertag, sondern nutze die Gelegenheit, euch ein kleines zum Anlass passendes Rezept zu zeigen. Wer die volle Dröhnung braucht, kann den Kuchen ja gern in Herzform backen ;)

Das besondere am Rezept: Ich habe es meiner Ernährung angepasst, es enthält kein (Getreide-)Mehl und keinen Zucker, demnach ist es also wieder kohlenhydratreduziert und natürlich glutenfrei.

Weiterlesen

{Rezept} Einfaches Vollkornbrot

Sommerferien.
Da vergisst man manchmal alles um sich herum und genießt einfach nur die Freiheit und Ungebundenheit. Da ziehen dann also auch einfach mal zwei Wochen ins Land, in denen mein Blog (bzw. generell das Internet) einfach keine Rolle gespielt hat.

Doch heute hatte ich mal wieder Lust auf einen Post. Ich hab nämlich gestern ein Brot gebacken. Und das ist so einfach und schnell und lecker, dass ich es euch einfach zeigen muss!

IMG_3517

Es wird zwar mit Hefe gemacht, braucht aber keine extra Zeit zum Gehen. Perfekt für so ungeduldige und vergessliche Menschen wie mich^^ Für Teige, die 12-24 Stunden gehen müssen, hab ich einfach keine Geduld. Oder ich vergesse dann irgendwann, dass ich da noch irgendwo eine Teigschüssel habe… ähm ja. :D Weiterlesen